Home

Aktuelles

Wissenswertes

Kreisfeuerwehrverband

Feuerwehren

Jugendfeuerwehren

Feuerwehrmusik

Werkfeuerwehren

Altersmannschaften

Ausbildung

Termine

Einsätze

Downloads

Kontakt

Impressum

Links

Interner Bereich

 

 
Wissenswertes zur Freiwilligen Feuerwehr
 
Wer sind wir?

Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es keine Berufsfeuerwehren. Unsere Feuerwehrangehörigen leisten ihren Dienst freiwillig und ehrenamtlich. Nach dem Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg ist jede Gemeinde verpflichtet eine Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten. Die Feuerwehr ist also kein Verein, sondern eine Institution der Gemeinde.

20 Gemeindefeuerwehren, mit 81 Feuerwehrabteilungen und rund 2.600 Feuerwehrangehörigen in den Einsatzabteilungen und 6 Werkfeuerwehren sind da, um rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für die Sicherheit der Bürger in unserem Landkreis zu sorgen. 
Der Dienst in der Feuerwehr kann vom vollendeten 17. Lebensjahr bis zum Alter von 65 Jahren geleistet werden.
Es bestehen 18 Jugendfeuerwehren mit rund 600 Jugendlichen.
In den Altersmannschaften sind rund 900 Mitglieder vereint. 
 

Was sind unsere Aufgaben?

Unsere Hauptaufgaben teilen sich in vier Bereiche: 
RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN
 

RETTEN

Retten ist die Befreiung von lebenden Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Zwangslagen. Dies kann bei Bränden der Fall sein, aber auch die Befreiung von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen und verschütteten und abgestürzten Personen.
Hier gilt: Die Rettung kommt vor allen anderen Aufgaben.
 

LÖSCHEN

Das Löschen von Bränden ist die älteste Aufgabe der Feuerwehr. Vom Kleinbrand des Papierkorbes, über den Dachstuhlbrand von Wohnhäusern bis hin zu Bränden in Industrieanlagen sind die Feuerwehren gefordert.
 

BERGEN

Die Bergung von Sachwerten ist einer der Aufgabenschwerpunkte unserer Feuerwehren. Hierzu zählen zum Beispiel leckgeschlagene Tanks oder auslaufendes Gefahrgut. Zu Bergungseinsätzen gehören aber auch, die Befreiung von getöteten Personen/Tieren nach Unfällen, Bränden oder sonstigen Unglücken aus Fahrzeugen, Gebäuden und Trümmern.
 

SCHÜTZEN

Nicht nur die aktiven abwehrenden Maßnahmen sind Aufgabe der Feuerwehr, sondern sie wird auch schon vorbeugend tätig und versucht Risiken zu minimieren. Hierzu gehört die Brandschutzerziehung von Kindern, aber auch die Brandschutzaufklärung für Erwachsene. Dazu zählen auch Brandsicherheitswachdienste bei Veranstaltungen der verschiedensten Art.
 

Interesse geweckt?
Neugierig geworden?

Sie möchten mehr über die Feuerwehr wissen, würden gerne mitmachen? Um den Kontakt zu ihrer örtlichen Feuerwehr herzustellen, können Sie folgende Möglichkeiten nutzen:

- Viele Feuerwehren haben eigene Homepages, auf denen Sie sich informieren können. Eine Liste der Feuerwehren finden Sie hier auf der Homepage unter der Rubrik: Feuerwehren

- Informieren Sie sich am Feuerwehrhaus ihrer örtlichen Feuerwehr

- Kontaktieren Sie Ihre Gemeindeverwaltung, die Ihnen den Ansprechpartner bei der Freiwilligen Feuerwehr vermittelt